Perry Rhodan HJB Crest

Als zweiten Außerirdischen, mit denen die Menschheit im Juni 1971 auf dem Mond Kontakt bekam, ist der Arkonide Crest da Zoltral zu nennen. Schon zum Zeitpunkt seiner Begegnung im hohen Alter litt er an Leukämie, weswegen ihn Perry Rhodan mit auf die Erde nahm und von dem Australier Dr. Haggard behandeln und heilen ließ. Crest erkannte die Menschheit auf einem solchen Niveau an (gemäß arkonidischen Richtlinien entgegen der Meinung der Kommandantin des Raumschiffs Thora da Zoltral), dass er in der rechtlichen Lage sei, den Menschen mittels Hypnoschulung einen Wissenstransfer geben zu können. Er war der Mentor des neuen Staates, den Perry Rhodan in der Wüste Gobi gründete und verstarb am 25.1.2045 im Kampf gegen Unither auf einem anderen Planeten. Weil er sich bis zu seinem Tod für die Menschheit einsetzte, ist auf der Erde in einem Mausoleum beigesetzt worden. Der HJB-Verlag veröffentlichte eine maßstabsgetreue Darstellung von Crest. Er wird dabei in seiner arkonidischen Wissenschaftsrobe dargestellt

Die Darstellung von Crest ist aus Metal (64 g) und mit einer Stückzahl von 1000 Exemplaren hergestellt worden. Sie wurde in einer eigens dazu passenden Box ausgeliefert. Die Figur ist 6,7 cm hoch und steht auf einer Bodenfläche von 4 cm Länge.

Sie ist als Nummer 12 erschienen.

 

Hast Du etwas mitzuteilen ?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s